Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Wir sind eine kleine und gleichzeitig moderne Realschule plus, wunderschön am Dudenhofener Waldrand und Naherholungsgebiet gelegen. Entdecke deine Fähigkeiten!

Bei uns stehen die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt. Jeder junge Mensch hat seine eigenen Stärken und Begabungen. Und genau hierin sehen wir unsere Aufgabe: Begabungen gemeinsam mit den Schülern zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen.

Das gelingt uns, indem wir uns Zeit für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen nehmen und intensiv mit deren Eltern zusammenarbeiten. Denn wir haben ein gemeinsames Ziel: Das Beste für die Kinder zu erreichen! Das heißt, Schülerinnen und Schüler zu fördern, aber auch zu fordern.

Neben dem „klassischen“ Unterricht legen wir deshalb unseren Fokus auf das, was Kinder und Jugendliche brauchen, um in einer sich immer schneller verändernden Welt lebens- und gesellschaftsfähig zu sein: Lebenskompetenz. Unser schuleigenes Fach „LEBEN“ (Lebensziele entdecken, Begeisterung entfalten) hat genau das zum Ziel: Unsere Schülerinnen und Schüler auf ihre Zeit nach der Schule optimal vorzubereiten. Hierzu gehört auch der verantwortungsvolle Umgang mit den neuen Medien, denn Kindheit ist heutzutage oftmals Medienzeit. Durch eine hervorragende technische Ausstattung – jeder Klassensaal ist mit einem ActivBoard ausgestattet / 2 PC-Laboren / über 60 iPads für Schülerprojekte – und einem motivierten Kollegium haben wir hierfür die beste Voraussetzung.

Darüber hinaus stellt bei uns die Berufsorientierung einen zentralen Pfeiler unserer Ausbildung dar. Im Rahmen der Berufsorientierung lernen unsere Schülerinnen und Schüler ihre beruflichen Stärken kennen, die sie mit größtmöglicher Wirksamkeit für ihre Zukunftsplanung einsetzen sollen. Sie sehen, es gibt bei uns viel zu entdecken. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß bei einem virtuellen Rundgang durch unsere Schule.

Herzlichst Ihr Schulleitungsteam

Christian Wallner, Michael Hoffmann & Kerstin Scholl

Nachrichten

Casting-Show für Bücher

 

Immer weniger Jugendliche verbringen ihre Freizeit mit dem Lesen von Büchern, auch weil es häufig an konkreten Anregungen fehlt. Um dem entgegen zu wirken, fand auch in diesem Jahr wieder ein Book-Casting an unserer Schule statt – zum ersten Mal in unserer neu gestalteten Schülerbibliothek.

In früheren Jahren besuchten die Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen unserer Realschule plus das Book-Casting der Mediathek in Römerberg-Berghausen. Da dieses  Format der Leseförderung bei den „Kleinen“ immer gut ankam und zu  deutlichen Erfolgen der Lesemotivation führte, sollten nun auch die „Großen“ in den Genuss dieser Veranstaltung kommen.

Wie aus gängigen Casting-Shows bekannt, wurde in mehreren Entscheidungsrunden im Auswahlverfahren über die Gewinner abgestimmt. Die Jury bestand aus den jeweils anwesenden Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 9.

Frau Julia Hegel, Leiterin der Mediathek, stellte jeweils insgesamt 20 „Buch-Kandidaten“ vor, die die Jury nach Kriterien wie „Titel“, „Covergestaltung“, „Klappentext“ und „Leseprobe“ bewertete.

Mit viel Spaß bei den Abstimmungen wurde jeweils ein Sieger in den Lektüre-Kategorien „Thriller“, „Fantasy“, „Tiere“,  „Abenteuer“ und „Freundschaft“ ausgewählt.

Am Samstag, den 16.03. 2019 machten sich um 20.00 Uhr 30 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 auf den Weg nach England. Begleitet wurden sie von ihren Englischlehrern Frau Scholl, Herrn Behr und Herrn Schmitt. Die Reise erfolgte mit dem Bus und der Fähre. Nachdem wir am Sonntagmorgen gegen 5.00 Uhr in Dünkirchen durch die Passkontrolle waren, ging es auf die Fähre von DFDS. Da es etwas stürmisch war, war es teilweise gar nicht so einfach, sich auf der Fähre zu bewegen. Die 2 Stunden auf der Fähre vergingen recht schnell und wir freuten uns sehr, als wir die "White Cliffs" von Dover  sahen. Nachdem wir unser Gepäck im Best Western Hotel Peckham im Kofferraum untergebracht hatten, ging es direkt mit einem roten Doppeldeckerbus in die City. Am Leicester Square machten wir Mittagspause und wollten uns dann die St. Patrick`s Day Parade ansehen. Am Trafalgar Square waren dann aber so viele Menschen, dass wir nur von Weitem ein bisschen die Veranstaltung angeschaut hatten. Nach einem kurzen Shopping-Stop an Piccadilly Circus ging es zum London Eye. Wir hatten richtiges Aprilwetter, von Sonnenschein über Regen bis hin zu Hagel. Aber auf dem Eye war das Wetter wieder gut und wir genossen die tolle Aussicht. Bevor es dann mit dem Bus zurück zum Hotel ging, schauten wir uns noch den Film über das London Eye im 4-D-Kino an. Im Hotel wurden dann die Zimmer eingeteilt, das Gepäck geholt und die Schüler konnten sich in Kleingruppen in der näheren Umgebung ihr Abendessen kaufen. An diesem Abend waren alle müde von der Fahrt im Bus und den vielen Eindrücken des Tages, so dass wir alle früh im Bett waren.

Am Montag, den 18.3. ging es nach dem Frühstück gleich zum Buckingham Palace mit der Wachablösung. Dieses Jahr hatten wir Glück und konnten eine besondere Wachablösung sehen, da das Regiment der Ghurkas die Wache übernahm. Ghurkas sind nepalesische Soldaten, die im Dienste der britischen Armee stehen. So hatten wir auch die Möglichkeit zwei Armeebands zu hören, die eine spielte Mack- the Knife (Mackie Messer) und die andere spielte die Titelmelodie von Indiana Jones und Star Wars. Danach ging es zu Madame Tussaud`s und wir schauten uns die berühmten Wachsfiguren an. Im Anschluss ging es zum Westfield Shopping Center, einem der größten Shoppingcenter in Europa. Da kam man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Am nächsten Tag wollten wir ein bisschen etwas von England sehen und fuhren mit dem Bus nach Salisbury. Dort hatten wir eine tolle Führung in der Kathedrale und sahen die Magna Carta aus dem Jahre 1215. Gegen Mittag gingen wir dann nach Stonehenge und schauten uns den Steinkreis an, der bereits 3000 v. Christus angelegt wurde.

Mittwochs hieß es dann Koffer packen und nach der Zimmerkontrolle fuhren wir wieder in die City und schauten uns das Natural History Museum an. Das war sehr beeindruckend. Es gab eine Ausstellung zu Dinos, Meeressäugetieren, Insekten, eine Ausstellung zur Evolution aber auch zu Naturkatastrophen. So viele Ausstellungen, dass wir uns gar nicht alles an einem Tag anschauen konnten. Im Anschluss besuchten wir noch das Hardrock Café London und verbrachten den Nachmittag am Piccadilly Circus. Bevor wir uns dann wieder auf den Weg zum Hotel machten, gab es noch einen kurzen Stop am Tower von London und der Tower Bridge. Im Hotel holten wir dann die Koffer und traten unsere Heimreise mit Bus und Fähre an.

Am Donnerstag, den 21.3. kamen wir dann alle gesund aber müde wieder an der Schule an.

Fahrt der 5. Klassen zur Enter-Rally ins Nationaltheater Mannheim

20.03.2019

Die Kooperation unserer Schule mit dem Nationaltheater Mannheim wurde am 20.03.2109  mit der Enter-Rally  der 5. Klassen eröffnet.

Mit einer Schar aufgeregter Kinder fuhren wir, Frau Mohr, Frau Mainitz und Frau Laxa vom Bahnhof Speyer mit dem Zug nach Mannheim. Da wir noch etwas Zeit hatten, marschierten wir bei schönstem Wetter gemütlich zum Theater. Wir legten einen kleinen Stopp an Mannheims Wahrzeichen, dem Wasserturm für ein Erinnerungsfoto ein.

Am Theater wurden wir sehr nett begrüßt und in das obere Foyer geleitet. Es gab Ahhhs und Ohhs ob der Größe des Raumes. Nach einer kurzen Einweisung wurden die Klassen geteilt und jede Gruppe bekam einen eigenen Guide. Zunächst erfuhren wir Einiges über die Entstehung des Theaters, dann ging es endlich los.

Über viele Gänge und Treppen, wie in einem Labyrinth, wurden wir zu den einzelnen Abteilungen geführt. Da gab es die Schreinerei und die Schlosserei. Riesige Holzteile für die Kulissen werden da gebraucht und dies Alles muss extra für jedes Stück das auf die Bühne kommt, angefertigt werden.

Dann besuchten wir die Kleiderkammer. Dicht gepackt hingen die Kostüme, sortiert nach den verschiedenen Jahrhunderten. Da gab es viel zu bestaunen, von der Ritterrüstung, über die Kleidung eines Pharao, bis zu den aufwendigen Roben der Damen. Die Kinder durften Hüte aufprobieren- und es gab ein Foto.

Es folgte die Näherei, in der diese tollen Kostüme angefertigt werden. Die Schüler durften den Schneider/innen Fragen stellen und den Werdegang bis zur Entstehung der ausgefallenen Kostüme und Stoffe begutachten.

Aus Styropor- und Schaumstoffblöcken werden die außergewöhnlichen Figuren für die Bühne hergestellt und täuschend echt angemalt. Das sind sehr große Werkstätten mit ebenso großen Maschinen. Dort durfte man leider nicht fotografieren. Aber in den anschließenden Requisitenkammern konnte man die fertigen Teile bestaunen. Zum Beispiel einen riesigen Gorilla und Tiger, überdimensionale Orangen, ein Gesicht so groß wie eine ganze Person etc.

Zum Schluss standen wir noch auf der Bühne und konnten einen Blick in den 50m hohen Bühnenturm werfen, wo die ganze Beleuchtung und die Kulissen plus Dekoration hochgezogen werden können.

Ganz wichtig: Der „Eiserne Vorhang“ am vorderen Rand der Bühne. Das ist ein schweres Metalltor, das bei Feuer in 30 Sekunden auf die Bühne fällt, um die Zuschauer zu schützen. An der Stelle darf also nie jemand, oder etwas stehen.

Mit vielen tollen Eindrücken und Informationen rund ums Theater, fuhren wir nach zweistündiger Exkursion, erschöpft nach Hause.

 

Am 20. Februar fand in diesem Jahr unser erstes Basketballturnier in der Ganerbhalle statt.

Organisiert und geleitet wurde diese Veranstaltung durch unser engagiertes Schülersprecher-TeamSara Schmidt und Lukas Haustein sowie weiteren Mitglieder der SV (Schülervertretung) Farouk Bacchiri und Jalen Thompson. Unterstützt wurden sie dabei durch die Sportlehrer Herr Behr,  Herr Riemer und Verbindungslehrerin Frau Mainitz.

13 Mannschaften aus allen Klassenstufen traten gegeneinander an und kämpften um Urkunden und Pokale. Zuerst spielten die Mannschaften der 5.-6. Klassen gegeneinander, dann die der 7.-8. Klassen und anschließend durften die Spieler der 9.-10. Klassen ihr Können mit dem Ball vergleichen. Schüler der 10. Klassen sorgten als Schiedsrichterfür einen reibungslosen Ablauf der Spiele.

Kontakt

Iggelheimer Straße 37
67373 Dudenhofen
(06232) 900 550
info@rs-dudenhofen.de
Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo.–Fr. von 7:30–13:00 Uhr

Kalender

< April 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Veranstaltungen

Klassenfahrt der Klasse 9c, 10a und 10b

Die Schüler der 9c, 10a und 10b fahren gemeinsam in die Toskana.

Berufemesse in der Stadthalle in Speyer 8ab (Abendveranstaltung)

In der Stadthalle in Speyer findet eine Berufemesse für Schüler verschiedener Schulen. Die Messe findet von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr statt. Sie erhalten noch rechtzeitig eine Information, in welchem Zeitfenster unsere Schüler der Klassen 8a und 8b die Messe besuchen können. Die Eltern sind herzlich eingeladen, ihre Kinder zur Berufemesse zu begleiten.

Zeugnisausgabe Jahrgangsstufe 6

Die Schüler der 9c, 10a und 10b fahren gemeinsam in die Toskana.

Vortrag ohne Kippe Klasse 6a und 6b

Die Klassen 6a und 6b erhalten von der 4. bis zur 6. Stunde einen Vortrag zum Thema "Nichtraucher bleiben"

Neu-Anmeldungen

Hier finden Sie alle nützlichen Informationen, wenn Sie planen Ihr Kind an unserer Schule anzumelden.

weitere Informationen...

Zahlen & Fakten

301
Schüler/innen

24
Lehrkräfte

13
Klassen

Die RS+ Dudenhofen bietet folgende Möglichkeiten

Klasse 10

Abschlussklasse Sekundarabschluss I

Unterricht im Klassenverband, Telc-Zertifikat, Berufsinformation durch weiterführende Schulen, Gedenkarbeit, z. B. Fahrt nach Dachau.

Klasse 9

Abschlussklasse
Sekundarabschluss I

Unterricht im Klassenverband, Kooperation mit außerschulischen Partnern, LeBen.

Abschlussklasse
Berufsreife

Mehrere Berufstrainings-
tage, Praxistag (1 Tag pro Woche im Betrieb), LeBen.

Klasse 8

Unterricht im Klassenverband

Zusätzliche Differenzierung im Fach Deutsch, LeBen, gezielte(re) Berufsorientierung, BIZ-Besuche & 14-tägiges Betriebspraktikum, Praxisorientierung & Entscheidung über den Fortgang bzw. den (voraussichtlichen) Schulabschluss.

Klasse 7

Unterricht im Klassenverband

Kurssystem für die Fächer Mathe und Englisch, verbindliche Wahl der Wahlpflichtfächer, schuleigenes Fach: LeBen (Lebensziele entdecken, Begeisterung entfalten), Profil AC & Berufeparcours.

Orientierungsstufe

Unterricht im Klassenverband

Individuelle Förderung durch das Klassenlehrerprinzip – ergänzt durch Teamstunden, moderne Unterrichtsmethoden, das „Lernen lernen“ an Methodentagen, Schwimmunterricht, Leseförderung in der eigenen Schulbibliothek, erste Orientierung in den Wahlpflichtfächern, optional 2. Fremdsprache Französisch ab Klasse 6.

Verantwortungsvoller Umgang mit den den neuen Medien

Verantwortungsvoller Umgang
mit den den neuen Medien

Ein medienkompetentes Kollegium schult die Kinder intensiv in diesen Bereichen. Zudem sind wir technisch hervorragend ausgestattet:

- ActivBoards in jedem Klassensaal
- 2 PC-Labore
- über 60 iPads für Schülerprojekte

Berufsorientierung

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen ihre beruflichen Stärken beispielsweise durch Praktika und eine enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit kennen, um sie mit größtmöglicher Wirksamkeit für ihre Zukunftsplanung einzusetzen.

Lebensziele entdecken
Begeisterung entfalten

Unser individuelles Fach „LeBen“ beschäftigt sich damit Kinder und Jugendliche lebens- und gesellschaftsfähig zu machen durch Lebenskompetenz.

Museales Naturzentrum

Der Begriff „Schatz“ bezeichnet per Definition einen wertvollen Fund. Die Vitrinen des Musealen Naturzentrums in der Realschule plus in Dudenhofen sind gefüllt mit solchen wertvollen Funden aus der Natur.

Neben Zeugnissen der frühesten Tier- und Pflanzenwelt, sind auch die Spuren der ersten Menschen nachzuvollziehen. Ergänzt wird die Sammlung von einer mannigfaltigen Zusammenstellung von Insekten aus der ganzen Welt, aber auch aus der heimischen Fauna.

Zum Abschluss finden sich Kuriositäten und Raritäten aus Wald und Flur, die Erich Bettag durch seinen geschulten Blick in der der Natur entdeckt und die Schönheit dieser Maserknollen, Baumreste oder Wurzelwerke auf einzigartige Weise herausgearbeitet hat.

Die Ausstellung zeigt das Lebenswerk von Erich Bettag, der sich sein gesamtes Leben um die Natur verdient gemacht hat. Es war ihm wichtig, Erkenntnisse zur Natur und der Zusammenhänge zwischen Flora – Fauna – Mensch zu sammeln und weiterzuvermitteln.

Er wollte die Menschen mit seiner Arbeit erreichen und ihnen diese Schätze der Natur näherbringen. Der Schutz von Flora und Fauna war dabei stets oberstes Gebot. Die Unterbringung der Ausstellung in einer Schule greift genau diesen Gedanken wieder auf. Junge Menschen sollen für die Natur begeistert werden und für deren Schutz sensibilisiert werden.

Interessieren Sie sich für eine Führung?

Jeden 1. Mittwoch im Monat finden Führungen statt. Melden Sie sich dazu bitte an unter info@rs-dudenhofen.de.
Zusatztermine für größere Gruppen sind auf Anfrage auch möglich.